Zoo Hoyerswerda (Teilprojekt Neubau Bereich Asien)

Erweiterung und Umbau Zoo um zusätzliche Gehege: asiatischer Bauernhofes zur authentischen Präsentation entsprechender Nutztiere, Neuerrichtung eines Warmstalls für Gibbons, Tapire und kleine Pandas (neue Tierarten als zusätzl. Anziehungspunkt), Landschafts- und Wegebau zur Verbesserung Erlebbarkeit/ Nutzbarkeit (Attraktivität/ Barrierearmut)

Gesundheitszentrum Boxberg/O.L.

Die Gemeinde Boxberg/O.L. errichtet in zentraler Lage ein Gesundheitszentrum mit 3 Arztpraxen für Allgemeinmedizin, einer Physiotherapie mit Gesundheitsstudio (Kursraum), einer Apotheke und einem Bereich für Tagespflege. In dem Objekt werden zusätzlich ein Bäcker, eine Cafeteria und Büroräume integriert.

Multifunktionszentrum Thammenhain (1. Bauabschnitt)

Das in der Ortsmitte befindliche brachgefallene Areal rund die ruinöse alten Schule und dem gewachsenen Außengelände soll in einem ersten Bauabschnitt das Multifunktionszentrum, ein barrierefreies und multifunktional nutzbares Objekt errichtet werden.

Standortentwicklung Industriepark Schwarze Pumpe (AP 1.4.1 und 1.4.2 + AP 1.5)

Grundsätzlich dienen die mit dem AP 1 eingereichten Maßnahmen der Standortentwicklung des ISP und der Angebotsschaffung für neue Investitionen. Durch Neuerschließung bzw. Revitalisierung von Entwicklungsflächen sollen Flächen, Quartiere, Gebäude und Anlagen für zukunftsfähige Wirtschaftszweige ausgebaut und für die Ansiedlung vorbereitet werden.

Entwicklung des BSZ Löbau zu einem Kompetenzzentrum

Auf Grundlage der Schulnetzplanung erhält das BSZ Löbau eine überregionale Bedeutung für ganz Sachsen. Das BSZ plant die Qualität der Ausbildungsbedingungen zu verbessern. Wichtige Maßnahmen wurden dafür bereits umgesetzt. Nun muss die Ertüchtigung des Sportplatzes für ein modernes Ausbildungszentrum folgen, um den Ansprüchen gerecht zu werden.

Anbau KITA Regis-Breitingen

Errichtung von 26 zusätzlichen Kitaplätzen durch Anbau an die bestehende Kindertagesstätte in Regis-Breitingen (barrierefrei; zwei Gruppenräume, zugehörige Sanitär- und Funktionsräume; Ausstattung und Außenanlagen) zur Flankierung von Ansiedlungs- und Erweiterungsvorhaben von Firmen und Einrichtungen

Gesundheitszentrum Schleife/Slepo

Die Gemeinde Schleife errichtet in zentraler Lage ein Gesundheitszentrum als zentrales Element der Daseinsvorsorge im Gemeindegebiet. Das Gesundheitszentrum entsteht aus einem zu sanierenden Bestandsgebäude und einem neu zu errichtenden Anbau. 2 Arztpraxen und je eine Physio- und Ergotherapie sichern die Gesundheitsvorsorge in Zukunft ab.

Erholung und nachhaltiger Tourismus am Scheibe-See / Hoyerswerda

Infrastrukturelle und medientechnische Erschließung des Westufers Scheibe-See zum Zentrum für Erholung und nachhaltigen Tourismus durch Erschließung, Errichtung einer Landmarke mit Aussicht über das Lausitzer Seenland, angrenzendem Badebereich mit Promenade, Imbiss und fest verbauter und als Veranstaltungsort nutzbarer Mole.

Ausbau der Infrastruktur auf dem Gelände des KiEZ Querxenland

Eingliederung und Einfriedung des angrenzenden Flurstücks 1171/24 mittels Erbbaupachtvertrag, Anpassung der Logistik und Infrastruktur, Errichtung eines GUT Drauf- Komplexes zur Schaffung wetterunabhängiger, saisonverlängernder Angebote mit dem Ziel des Ausbaus der regionalen touristischen Infrastruktur zur Erhöhung des touristischen Aufkommens.

Erweiterung KITA „Mäuseland“ in Jesewitz

Erweiterung durch Anbau an die vorhandene Kindereinrichtung „Mäuseland“ in der Schulstraße 13 in 04838 Jesewitz. Es sollen 3 Gruppenräume, 1 Schlafraum, zwei Garderobenbereiche, zwei Sanitärbereiche für die Kinder, ein Lager sowie ein Sanitärbereich für die Erzieherinnen errichtet werden.

Moderne Elektrobusse in Hoyerswerda

Mit dem Ziel der Erschließung neuer Wertschöpfungspotenziale sollen in Liniennetz und -takt touristische Angebote des Lausitzer Seenlandes sowie Industrie- und Gewerbegebiete angebunden werden. Daher sollen 8 Elektrobusse und entsprechende Ladeinfrastruktur angeschafft, notwendige Werkstattausrüstung erweitert sowie die Abstellhalle und Lichtsiganlagen baulich angepasst werden.

Standortentwicklung Industriepark Schwarze Pumpe (ISP) – Arbeitspaket 1 (AP 1)

Mit dem Ziel, im Industriepark Schwarze Pumpe (ISP) neue Arbeitsplätze zu schaffen und die Diversifizierung der Wirtschaftsstruktur voranzutreiben, sollen folgende Arbeitspakete umgesetzt werden: Erweiterungsfläche ISP, Süd 5 nördlicher Tei; Flächenentwicklung im IG Spreewitz; Herrichtung von Industrieparkstraßen für die Erschließung von Entwicklungsflächen; Revitalisierung von Entwicklungsflächen

Kult.halt – Umbau des Bahnhofs in Neusalza-Spremberg

Ziel ist es, das historische unter Denkmalschutz stehende Bahnhofsgebäude wiederzubeleben, und damit neue Arbeitsplätze im Gebäude und der angrenzenden Peripherie zu schaffen (geplant 6 VZÄ). Im Bahnhof soll ein Café, eine Touristeninformation, ein Immobilienmanagement und ein Fahrradverleih mit Verkaufsfläche entstehen.

Aufwertung des Erholungsgebietes „Olbersdorfer See“

Der Olbersdorfer See hat sich seit 1999 zu einem touristischen Magnet innerhalb der Region Naturpark Zittauer Gebirge entwickelt. Um ein Highlight zu bleiben, müssen die Erholungsangebote ständig bedarfsgerecht erneuert und innovativ weiterentwickelt werden. Das vorliegende Projekt hat zum Ziel im Strandbereich ein kombiniertes Bewegungs- und Freizeitangebot zu schaffen.

Kultur-und Tourismuszentrum Kromlau/Gablenz

Zur Verbesserung der infrastrukturellen Bedingungen für den Tourismus sollen: das Gesindehaus sowie des Lagergebäudes am Alten Schloss zum Künstlerdomizil inkl. Atelier saniert und umgebaut, dieTourismus- und Freizeitoase „Am Badesee“ reaktiviert, die Parbahn Kromlau-Bad Muskau zur Verbindung der beiden Eckpunkte Waldeisenbahn Bad Muskau etabliert und der Campingplatz am Badesee Kromlau zum Ganzjahrescampingplatz inkl. Innengastronomie umgebaut werden.

Bürger- und Dienstleistungszentrum Rackwitz

Der leerstehende ehemalige Konsum soll zu einem multifunktionalen Gebäude umgebaut werden, in welchem Gewerbe, eine Gemeindebibliothek mit Leseecke, ein Dorfinformationszentrum und eine Bürogemeinschaft mit kommunalen Aufgaben (Friedensrichter, Seenkoordinator, Büro Leader Delitzscher Land e.V.), Betriebshofstützpunkt der Gemeinde und ein Jugendtreffpunkt mit pädagogischer Fachkraft angesiedelt werden.

Stadt-Umland-Projekt „Gemeinsam am See“ in Großpösna

Auf dem Gelände soll ein naturnaher Campingplatz für Touristen und Camper einschließlich der benötigten Funktionsgebäude Bungalows und Hütten als weitere Übernachtungsmöglichkeiten entstehen. Im Strandbereich wird ein öffentliches Restaurant mit Terrasse errichtet.

Gewerbegebiet Sachsenpelz „Brache der Zukunft“ in Naunhof

Eine brachgefallene und umfänglich mit Altlasten belastete Altgewerbefläche (ehemalige Pelzfabrik) im Innenstadtgebiet soll als gewerblicher Entwicklungsstandort hergerichtet werden. Das Vorhaben umfasst den Abbruch von Gebäuden, den Rückbau der versiegelten Flächen, die Altlastensanierung des Geländes sowie die Vorbereitung und Herrichtung der Flächen für eine zukünftige Nutzung und erforderlichen Kompensations- und Ausgleichsmaßnahmen. Aufgrund der innerörtlichen Lage ist… Gewerbegebiet Sachsenpelz „Brache der Zukunft“ in Naunhof weiterlesen

Bahnhof für Kreative Köpfe in Görlitz

Es entstehen multifunktionale Arbeits- und Konferenzräume für Projektträger, Unternehmen und Bildungsanbieter. Der Schwerpunkt des Gründerzentrums liegt in der Begleitung und Unterstützung von start-ups im Bereich der Kultur-und Kreativwirtschaft.

Dokumentationszentrum zur Regional- und Wirtschaftsgeschichte Sachsens in Borna

Errichtung eines Dokumentationszentrums, in dem kulturhistorisch wertvolle Belege der Regional- und Industriegeschichte der Region und des Freistaates Sachsen gesammelt, bewahrt und mittels umfangreicher Angebote für die Öffentlichkeit und Forschungszwecke zugänglich gemacht werden. Gemeinsame Nutzung durch Landkreis Leipzg, DOKMitt e. V. und Sächsisches Wirtschaftsarchiv e. V. Schaffung von 18 Arbeits- und 3 Ausbildungsplätzen

Lessingbad Kamenz

Zur Förderung des wirtschaftlichen Wachstums in der Großen Kreis- und Lessingstadt Kamenz sowie deren Umgebung soll ein Freizeitbad mit vielfältigen Angeboten geschaffen werden.

ÖPNV-Verknüpfungsstelle Pegau

Um der schlechten Verkehrsanbindung der benachbarten Kommunen entgegen zu wirken und zu verbessern, werden Anlagen des ruhenden Verkehrs abseits der Straße errichtet.

Touristische Infrastruktur am Ostufer Geierswalder See

Auf der Westseite des Koschendamms soll eine Strandpromenade – bestehend aus zwei nebeneinander liegenden Wegen für Fußgänger und Radfahrer sowie flankierenden Baumpflanzungen entstehen. Seeseitig werden sich ein breiter Sandstrand und terrassiert angeordnet Liegewiesen anschließen.

Hortgebäude für die Grundschule Burkau

Die Gemeinde Burkau stellt einen ansprechenden Wohn- und Wirtschaftsstandort dar. Mit der Errichtung eines Hortgebäudes mit angrenzender Mensa, Kochküche für die Versorgung der betreuten Kinder in der Grundschule und den Kindertagesstätten wird die frühkindliche Infrastruktur am Standort attraktiver gestaltet.

Erweiterung Hortzentrum in Großharthau

Geschaffen werden soll ein ideal ausgestatteter Standort mit attraktiven Betreuungs- und Bildungsangeboten für Kinder, um die Gemeinde für junge Menschen, insbesondere junge Familien, interessant zu gestalten.

Hybrider Operationssaal am Seenland Klinikum Hoyerswerda

Etablierung von spezifischer Medizintechnik am Lausitzer Seenland Klinikum zur Sicherung und Verbesserung der medizinischen Versorgung vor Ort und als Antriebsmotor für den Aufbau einer innovativen Gesundheitsregion Lausitz. Geplant ist der Umbau der bestehenden Operationssäle zu einem hybriden Operationssaal und Implementierung eines Robotiksystems.

Zentrum Bauen und Wohnen in Hoyerswerda

Durch die Maßnahme wird eine leerstehende Industriehalle des Lausitzer Technologienzentrums (LauTech) im Gewerbegebiet Zeißig für die gemeinsame Forschung und Entwicklung mit Partnern aus Wissenschaft und Bauwirtschaft hergerichtet und entsprechend der geplanten Anforderungen nutzbar gemacht.

Trinkwasserverbundsystem Lausitzer Revier, Weißwasser

Für die Trinkwasserversorgung der Stadt Weißwasser und des Wasserzweckverbandes „Mittlere Neiße – Schöps“ ist der Erhalt des Fernleitungssystems zwischen WSW und Schwarze Pumpe unabdingbar, um Gewerbeneuansiedlungen zu ermöglichen.

Pumptrack- und Dirt-Anlage in Bad Düben

Am Standort soll eine Pumptrack- und Dirt-Anlage für Mountainbike-Sport zur Verbesserung der Qualität der Kinder- und Jugendbetreuung und zur Ergänzung des touristischen Angebots errichtet werden.

Sanierung „Alte Mädchenschule“ Mügeln

Am Standort soll das denkmalgeschütze Gebäude „Alte Mädchenschule“ Mügeln saniert werden. Ziel des Projektes ist eine multifunktionale Nutzung als Heimatmuseum und Gemeinbedarfseinrichtung

GlasLAB Torgau

Am Standort soll eine Industriehalle für eine Professional School bzgl. der Gewinnung, Ausbildung sowie Fort- und Weiterbildung von Mitarbeitern der Glasindustrie gebaut werden. Daneben soll ein Forschungslabor und am Standort Torgau ein Internat sowie eine Mensa entstehen.

Touristischer Radwegeausbau im Landkreis Nordsachsen

Auf der Grundlage der „Radverkehrskonzeption Landkreis Nordsachsen 2019“ (RVK LK NOS) werden acht Radwegeabschnitte auf einer Gesamtlänge von ca. 12 km zur Qualifizierung des SachsenNetz Rad ausgebaut. Mit der Umsetzung dieser ersten Maßnahmen erfolgt eine weitere Vernetzung des touristischen Radwegesystems.

Erweiterung KITA „Flohkiste“ in Taucha

Um die Vereinbarkeit von Berufstätigkeit und Familie weiter zu verbessern, ist der quantitative und qualitative Ausbau von Bildungs- und Betreuungsangeboten erforderlich. Daher wird die Kindertageseinrichtung Flohkiste zur Verbesserung des Ganztagsangebots saniert und erweitert.

Aufbau eines Fahrzeugpools für den Nahverkehrsraum Leipzig

Die bisher eingesetzten Dieseltriebwagen sollen durch Fahrzeuge mit alternativem Antrieb ersetzt werden, als Voraussetzung für deren Einbindung der Linie in den City-Tunnel Leipzig. Ziel ist eine Verbesserung und insbesondere auch quantitative Ausweitung umweltfreundlicher Mobilitätsangebote im Mitteldeutschen Revier.

Brücken für den Elstermühlgraben in Leipzig

Wiederherstellung von zwei Brücken nach Offenlegung des Elstermühlgrabens zur Befahrung mit muskelbetriebenen Booten auf dem Kurs 3 des touristischen Gewässerverbundes der Region Leipzig.

Gesundheitsakademie am Klinikum St. Georg in Leipzig

Das Bestandsgebäude soll zunächst saniert (Haus 6) und anschließend zur Nutzung als Berufsfachschule für Pflege- und Assistenzberufe sowie für die Ausbildung von Fachkräften für das Klinikum selbst und darüber hinaus u. a. für Krankenhäuser in Wurzen, Grimma, Altscherbitz, Wermsdorf genutzt werden. Zudem ist die Etablierung eines Kompetenzzentrums für ausländische Fachkräfte geplant.

Sanierung und Nutzung der Burgtürme Kohren-Sahlis

Die Burgtürme der ortsbildprägenden denkmalgeschützten Burgruine sollen gesichert und saniert werden. Auf einem der Türme soll eine Aussichtsplattform installiert, ein Rastplatz für Wanderer mit Informationspunkt und einer Naturbühne errichtet werden. Die Burg soll für kulturelle Veranstaltungen genutzt werden.

KITA „Weißbachzwerge“ in Markranstädt

Um die Ansiedlung von Unternehmen zu unterstützen bedarf es einer stabilen sozialen Infrastruktur. Aus diesem Grund wird die Kindertagesstätte saniert und erweitert. Mit der Schaffung der Krippenplätze kann erstmals eine Betreuung ab dem ersten Lebensjahr angeboten werden.

KITA „Lobstädter Würmchen“ in Lobstädt

Um den Standort des Industriegebietes Böhlen-Lippendorf für Fachkräfte zu qualifizieren, bedarf es einer stabilen Struktur der öffentlichen Fürsorge. In diesem Kontext ist der Kita-Neubau erforderlich.

EThrila – Energiezentrum Thallwitz

Gegenstand des Vorhabens ist die Schaffung von Ansiedlungsflächen für Energie- und Wärmeerzeuger aus Biomasse und Solarenergie sowie für Industrie und Gewerbe, die diese vor Ort erzeugte Energie und Wärme nutzen.

Schaffung von Hortplätzen in der Grundschule Lobstädt

Um den Standort des Industriegebietes Böhlen-Lippendorf für Fachkräfte zu qualifizieren, bedarf es einer stabilen Struktur der öffentlichen Fürsorge. Gegenstand des Vorhabens sind daher die Schaffung von Räumlichkeiten für die Hortbetreuung sowie Sanierungsmaßnahmen am Gebäude.

Textile Kreativwerkstatt in der Oberlausitzer Webschule Großschönau

Ziel des Gesamtprojektes ist die Verdeutlichung der Ortsgeschichte, Kooperation mit Bildungseinrichtungen zur Fachkräftesicherung für regionale Textilindustrie, Entwicklung textiler Angebote für Touristen, Schüler und Fachpublikum. Im ersten Teilabschnitt wird das 2-geschossige Aulagebäude saniert sowie ein neues Treppenhaus inkl. Fahrstuhl errichtet.

Sanierung und Umbau von Schloss Niederspree

Mit dem Ziel den Strukturwandel durch attraktive Freizeit-, Ausbildungs- und Fortbildungsangeboten in zukunftsfähigen Berufsfeldern sowie Angebote zur Konfliktlösung im Spannungsfeld Naturschutz und Strukturwandel voranzubringen, soll das Schloss Niederspree saniert, zu einem Schullandheim mit Kompetenzzentrum um- und ausgebaut werden.

Erweiterung KITA „Krümelkiste“ in Herrnhut

Die Erweiterung der Kindertagesstätte trägt zur Verbesserung der Attraktivität des Standortes, Arbeits-und Ausbildungsplätze sowie quantitativen und qualitativen Kinder- und Ganztagsbetreuung bei.

Erweiterung KITA „Storchennest“ Stadt Herrnhut / OT Ruppersdorf

Die positive wirtschaftliche und demografische Entwicklung der Stadt Herrnhut erfordert die Schaffung neuer Kapazitäten der Kinderbereuung. Die „Kita Storchennest“ wird um einen Anbau erweitert, der den barrierefreien Zugang ermöglicht. Die Stadt Herrnhut hat in den letzten Jahren konsequent eine zukunftsfähige Wirtschaftsstruktur aufgebaut und ist in Ihrem Charakter, Ihrer Historie, Kultur- und Bildungsangeboten einmalig. Die Stadt… Erweiterung KITA „Storchennest“ Stadt Herrnhut / OT Ruppersdorf weiterlesen

Arztpraxis und Physiotherapie in Hohendubrau

Mit dem Ziel der Sicherung der Gesundheitsversorgung in der Gemeinde, dem Erhalt und der Schaffung von Arbeitsplätzen soll das bestehende Ärztehaus um einen Anbau mit telemedizinischem Angebot erweitert werden. Gleichzeitig erfolgt die Wärmeversorgung durch Installation von Wärmepumpe und Photovoltaikanlage klimaneutral.

Generations- und Jugendpräventionshaus Gemeinde Krauschwitz

Mit dem Ziel, die öffentliche Fürsorge mit Blick auf die Arbeitskräfte von morgen zu stärken, soll für Jugendliche und Vereine der Jugendarbeit aus Krauschwitz ein Objekt erworben, energetisch saniert, ausgebaut und ausgestattet werden.

Mehrzweckgebäude Krauschwitz

Mit dem Ziel der Verbesserung der Gesundheitsversorgung, der Verbesserung der Erreichbarkeit von Verwaltungsdienstleistungen sowie dem Erhalt und Schaffung von Arbeitsplätzen, soll ein barrierefreies Mehrzweckgebäude im Ortszentrum der Gemeinde Krauschwitz errichtet und ausgestattet werden.

Hochwertiger Kulturtourismus auf dem Berg Oybin

Mit dem Ziel innovativen, authentischen und hochwertigen Kulturtourismus mit einer Ausstrahlungskraft über die gesamte Lausitz und darüber hinaus zu entwickeln und Arbeitsplätze zu schaffen, sollen die dafür notwendigen infrastrukturellen Voraussetzungen auf dem Berg Oybin und dem Gebäudekomplex geschaffen werden.

Neubau touristischer Radweg 1. und 2. Abschnitt in Schönbach

Der Radweg auf dem ehemaligen Bahndamm soll grundhaft ausgebaut und die Lücke zu den Nachbargemeinden Beiersdorf und Dürrhennersdorf geschlossen werden. Somit leistet das Projekt einen wichtigen Beitrag für den Ausbau der touristischen Infrastrukur.

KITA „Kinderschloss“ in Waldhufen / OT Jänkendorf

Durch Rückbau, Entsiegelung und Freimachung von Altlasten auf dem geländes des Kinderschloss Jänkendorf kann der Außenbereich neu gestaltet und für die Öffentlichkeit angemessene Freiflächen (Rekultivierung und Anpflanzungen) geschaffen werden. Dieses Projekt trägt somit zum Klima- und Umweltschutz, zur Verbesserung der Lebensqualität der Bewohner und des natürlichen Lebensraumes bei.

Innovationswerkstatt & FAB-Labor Weißwasser

Mit dem Ziel Kindern und Jugendlichen Kenntnisse und Praktiken in Zukunftstechnologien und innovativen Fertigungsprozessen zu vermitteln, soll eine Innovationswerkstatt errichtet werden.

Sanierung Kinderhaus „Sonnenschein“ in Weißwasser

Die Stadt Weißwasser plant umfangreiche Ansiedlungen, was die Verbesserung der Infrastruktur für Kinderbetreuung induziert. Dafür wird das Kinderhaus „Sonnenschein“ energetisch saniert und für eine inklusive Nutzung aus- und umgebaut.

Fortbildung in Weißwasser

Mit dem Ziel den Erwerb von beruflicher und persönlicher Kompetenzen für die zukunftsfähige berufliche Neuorientierung, insbesondere von Beschäftigten im Bergbau zu unterstützen, soll das Untergeschoss der Volkshochschule Weißwasser um- und ausgebaut werden.

Bürgerbahnhof Weißwasser

Mit dem Ziel, ein für die Region historisches und in Architektur typisches Gebäude als Visitenkarte und Tor zur Stadt wiederzubeleben, soll das Bahnhofsgebäude der Stadt Weißwasser saniert, ausgebaut und diversen Nutzern ( Reisecenter der Deutschen Bahn, eine Tourismusinformation und diverse Versorgungsmöglichkeiten für Reisende) zur Verfügung gestellt werden. Die Stadt Weißwasser befindet sich im Zentrum mehrerer… Bürgerbahnhof Weißwasser weiterlesen

Digitale Transformation – Dateninfrastruktur Rathaus Zittau

Mit dem Ziel das Investitionsklima und die Standortattraktivität zu verbessern, soll eine leistungsfähige und resiliente Dateninfrastruktur in Rathaus Zittau installiert werden. Die Infrastruktur ist zudem Grundlage für eine verbesserte Imagewerbung der Stadt für Verbleib und Zuzug von Familien und für Touristen.

Barrierefreier Ausbau von Haltestellen in Hochkirch

Durch den barrierefreien Ausbau von 2 Haltestellen inkl. Wartehäuschen und Umsteigeplatz PKW-Bus im Ortsteil Hochkirch soll die überregionalen Anbindung im ländlichen Raum sowie die Erreichbarkeit regionaler Arbeitsstätten optimiert werden.

Qualifizierung Lausitzbad Hoyerswerda

Zur Erweiterung des Angebotes und der Nutzer wird mit dem Ziel, die Bandbreite auch an touristischen Angeboten in der Region zu erhöhen, die Beckenkapazität erhöht und die Schwimmhalle um einen Saunabereich erweitert, die Außenanlagen neu gestaltet und Neuorganisation/Optimierung der Eingangsbereich sowie die Gastronomie neu organisiert.

Energetische Sanierung Lausitzhalle Hoyerswerda

Die Modernisierung der Lausitzhalle bildet eine wesentliche Grundlage, um qualitativ hochwertige Kulturangebote in einem Kulturdenkmal der Kohleregion zu ermöglichen. Dies ist ein wesentlicher Baustein, um Hoyerswerda zu einem attraktiven Wohn- und Wirtschaftsstandort für die Ansiedlung von Unternehmen, Institutionen, Forschungseinrichtungen und Start Ups weiterzuentwickleln.

Kommunale Energieleitzentren Lausitz / Datahub in Hoyerswerda

Umsetzung eines kommunalen, skalierfähigen Datenhubs. Zu diesem zweck erfolgt der Erwerb und Herrichtung einer Immobilie als Baukörper für das Rechenzentrum, die Anschaffung der technischen Komponenten (z. B. Server) sowie Entwicklung der Softwarelösung. Das Vorhaben dient dem Ausbau neuer (und Brücken-) Energieerzeugungstechnologien für Strom, Wärme und Kälte. Das Energieleitsystem ist Grundstein zur Umsetzung der digitalen Transformation… Kommunale Energieleitzentren Lausitz / Datahub in Hoyerswerda weiterlesen

KITA in Ralbitz-Rosenthal

Durch den Neubau der Kindertagesstätte, dem Umbau und der Sanierung des bestehende Objektes zur Horteinrichtung wird die Attraktivität des Wirtschaftsstandortes verbessert.

Energetische Sanierung und Umnutzung Fichteschule Schule Rammenau

Durch die Schaffung von Räumlichkeiten für eine Tagespflege und eine ambulant betreute Wohngemeinschaft am Standort werden Synergien mit der direkt benachbarten KiTa „Spatzennest“ zur Verbesserung der Qualität der Kinder- und Seniorenbetreuung (Mehrgenerationenansatz) gehoben.

Wander- und Skizentrum Tännicht

Durch Umbau der Sporthalle Tännicht zum Wander- und Skizentrum Tännicht i.V. mit der energetische Sanierung des Gebäudes, der öffentlichen Nutzbarmachung (Barrierefreiheit im gesamten Gebäude) des Sanitärbereichs, der Schaffung eines Aufenthaltsraumes mit integrierter Küchenzeile als Rückzugsort/Schutzraum, Schließfächern/Spinden,der Installation einer eBike-Ladesäule sowie WLAN Hotspots und Errichtung einer Fahrrad-/Skigarage, dem Abriss der Schanzenbaude (Hangsicherung, Park- und Unterstellflächen, Flächenentsiegelung)… Wander- und Skizentrum Tännicht weiterlesen

KITA „Zwergenland“ – Inklusionskindertagesstätte in Steina

Um die in Steina lebenden und zuziehenden Fachkräfte zu halten und um ein „Wegpendeln“ zu verhindern, soll das Betreuungsangebot ausgebaut werden.Durch die Erweiterung werden zudem neben zusätzlichen Betreuungsplätzen notwendige Räume für die Betreuung von Integrations-lnklusionskindern geschaffen.

Schloss Seifersdorf – Erlebnisschloss mit Besucherzentrum

Mit der touristischen Erschließung des denkmalgeschützen Seifersdorfer Schlosses durch Schaffung eines Besucherzentrum mitTourismusbüros, ein multimediales Erlebnismuseum, Veranstaltungsräumen und Büroräumen zur gwerblichen Nutzung, soll der Erhalt des Seifersdorfer Schlosses und Parks als touristischer Anziehungspunkt sicher gestellt werden.

Sicherung Abwasserbeseitigung Lauta, Elsterheide

Zur Sicherung der Abwasserbeseitigung und Vermeidung von Umweltschäden wird die bestehende Abwasseranlage stillgelegt und neu um das Kippengelände (ehemals Bergbau) geleitet. Die Abwasserbeseitigung ist Voraussetzung für den Erhalt und die Neuansiedlung von Industrie-und Gewerbe sowie der touristischen Entwicklung im Lausitzer Seenland.

Trinkwasserverbundsystem Lausitzer Revier, Hoyerswerda

Durch Erweiterung der Aufbereitungskapazität im Wasserwerk Zeißig werden die Voraussetzungen für die Ansiedlung von Produktions- und Dienstleistungsunternehmen sowie von Bildungseinrichtungen mit überregionaler Ausstrahlung geschaffen.

Trinkwasserverbundsystem Lausitzer Revier, Kamenz

Für die Trinkwasserversorgung im nördlichen Bereich des Trinkwasserzweckverbandes „Kamenz“ (TZV) ist der Erhalt des Fernleitungssystems zwischen den Bauwerken Lipsa-Hochbehälter-Skaska und Bauwerk Dörgenhausen (Südleitung) sowie zwischen den Bauwerken Bernsdorf und Lauta-Dorf (Innerer Ring) sowie der zusätzlichen Anbindung an das Versorgungssystem Kamenz, Wasserwerk Jesau, notwendig. Der Leitungsbau dient der Aufrechterhaltung des Verbundsystems und der Erweiterung der Einspeisekapazitäten… Trinkwasserverbundsystem Lausitzer Revier, Kamenz weiterlesen

Ausbau und Umbau der Infrastruktur des Tierparks Görlitz

Im Rahmen des Strukturwandels soll der Naturschutz-Tierpark als eine der meist besuchten Kultureinrichtung und touristischer Magnet des Landkreises Görlitz erhalten und gestärkt werden. Es sollen u. a. vier artgerechte Tiergehege neu geschaffen werden.

Ausbau und Digitalisierung der Touristinformation Görlitz

Die Tourismusinformation der Stadt Görlitz wird mit einem digitalen Informations- und Buchungssystem ausgerüstet sowie mit anderen Tourismusinformationen, u.a. Weißwasser und Zittau eng vernetzt werden. Damit soll die Wertschöpfung vor Ort und in der Region gesteigert werden.

Junge Gärten Torgau

Am Standort soll ein multifunktional nutzbares Freizeitareal im Bereich der Jungen Gärten/Eichwiese errichtet werden. Ziel ist es, das Angebot an öffentlichen Freizeit-, Kultur- und Erholungsflächen zu ergänzen.

FLASH: Autonomes Personentransportsystem in Rackwitz

Das Projekt umfasst den Applikations- und Pilotbetrieb zur Herstellung der Funktionalität für hochautomatisiertes Fahren – FLASH „Fahrerloses automatisiertes Shuttle“. Nach Abschluss des Testbetriebs soll das Fahrzeug in den regulären Linienverkehr des ÖPNV integriert werden.

SAULIS – Spektakuläres Arbeiten und Leben im Supervulkanzentrum

Am Standort soll ein Supervulkanzentrum (Spektakuläres Arbeiten und Leben im Supervulkanzentrum – SAULIS) entstehen. Für das Vorhaben soll ein ehemaliger Rennstall umfassend saniert und Co-Working-/ Co-Living-Bereiche zur Verfügung gestellt werden. Ausbau der touristischen Infrastruktur zum benachbarten Ambiente des Geoportals Röcknitz.

Jugendherberge Markkleeberg

Am Standort soll eine Jugendherberg errichtet werden. Mit dem zusätzlichen Übernachtungsangebot sollen die am Standort bereits vorhandenen touristischen Infrastrukturen besser ausgelastet und geplante Einrichtungen, wie der Segelstützpunkt Auenhain mit Rettungsstützpunkt attraktiver gemacht werden.

Energetische Sanierung Rathaus Schkeuditz

Es handelt sich um eine Klimaschutzmaßnahme zum wirtschaftlichen Betrieb des denkmalgeschützten Rathauses mittels Maßnahmen der Effizienzsteigerung und damit Reduzierung des Heizwärmebedarfs aus dem Nahwärmenetz. Ziel ist die Anpassung vorhandener Infrastrukturen an die Bedarfe der Zukunft und der Erhalt lebenswerter identitätsstiftender Orte.

Servicecenter Landkreis Görlitz – Standort Weißwasser

Am Standort soll ein modernes, leistungsstarkes und dezentrales Servicezentrum des Landkreises errichtet werden. Ziel ist es, die personelle und digitale Präsenz im gesamten Landkreisgebiet Görlitz herzustellen, als zentraler Ansprechpartner für Bevölkerung und Wirtschaft die Erreichbarkeit zu erhöhen.

Verwaltungszentrum 4.0 des Landkreises Görlitz

Es wird ein modernes, innovatives Behörden- und Bürgerzentrum geschaffen, welches als Ansprechpartner und Koordinator für die Bevölkerung und die Wirtschaft im Strukturwandelprozess der Lausitz fungiert.

Nachnutzung ehemalige Ingenieurschule Weißwasser O./L.

Das Gebäude der ehemaligen Fachschule für Glastechnik Weißwasser soll für eine spätere Nutzung als staatlicher Hochschul- und Forschungsstandort grundhaft saniert werden. Das Projekt zielt somit auf die Sicherung des Fachkräftebedarfes und Erhöhung der Attraktivität der Region für Investoren und als Lebensmittelpunkt ab.

Energetische Sanierung BSZ I Hoyerswerda

Am Standort soll das Berufsschulzentrum energetisch saniert werden, um die Attraktivität des Bildungsstandortes zu erhöhen. Damit unterstützt das Projekt indirekt die Ansiedlung und Bestandssicherung von Unternehmen und Fachkräften.

Sanierung Standort „Gelsdorfhütte“ Weißwasser

Der Standort der ehemaligen Gelsdorfhütte als Brache im Zentrum der Stadt soll zur „lebendigen Mitte“ als attraktiver Lebens- und Arbeitsmittelpunkt neu gestaltet werden und u.a. überregional bedeutsame Behörden und weitere innovativen Unternehmen angesiedelt werden. Zudem ist die Schaffung eines klimafreundlichen Modellwohnquartiers geplant. In einem 1. Abschnitt werden die vorbereitenden Maßnahmen (Abbruch, Altlastenbeseitigung usw.) umgesetzt.

Neustadt-Forum „Nikolai Ostrowski“

Umbau und Sanierung des Kulturhauses „Nikolai-Ostrowski“ . Es soll ein modernes Kinder-, Jugend-, Familien-, Begegnungs- und Bildungszentrum entstehen. Ziel dieser Einrichtung ist u. a. einen Sozialraum zu schaffen, um Anreize für den Zuzug und Verbleib von jungen Familien zu setzen.

Qualifizierung des Museumskomplex Zeißholz

Am Standort sollen eine Fahrradreparaturstelle, Ladestation für E- Bikes, Fahrradunterständen sowie Baumaßnahmen an und vor den Gebäuden mit Aufenthaltsmöglichkeiten für Touristen entstehen. Um das Gebäude für Veranstaltungen und Vereine nutzbar zu machen, wird dieses energetisch saniert.

Kommunal- und Kulturzentrum Bischofswerda

Das ehemalige Kulturhaus Bischofswerda wird zu einem zukunftsorientierten, multifunktionalen Kommunal- und Kulturzentrum entwickelt . Dafür wird dieses energetisch saniert, digitalisiert und barrierefrei umgebaut. Zentrale Nutzer sind u.a. durch die kommunale Verwaltung (Archiv), Kulturschaffende, SAKD, Horteinrichtung, Bibliothek.

Kinderkrippe und Altentagespflege in Cunewalde

Das bestehende ungenutzte Objekt soll revitalisiert werden. Künftig soll ein generationen-übergreifendes Projekt mit einer Kinderkrippe und einer Altentagespflege entstehen, um den Bedürfnissen der älter werdenden Bevölkerung Rechnung zu tragen.

KITA „Brückenmännchen„ Demitz-Thumitz

Um den Charakter und die Attraktivität der Gemeinde als lebenswerter Ort für Familien zu erhalten und zu erweitern, plant die Gemeinde neue Wohngebiete zu erschließen. Daher ist es erforderlich das Betreuungsangebot zu erweitern, indem beim Projekt das Inklusionsangebot sowie die Betreuungsplätze ausgebaut und die Barrierefreiheit hergestellt wird.

Energieautarkes Gemeindeamt 2.0 in Haselbachtal

Errichtung einer energieautarken, modernen, digitalisierten Gemeindeverwaltung als Grundvoraussetzung für die weitere Gemeindeentwicklung (bspw. Zur Unterstützung von Gewerbeansiedlungen).

Ersatzneubau Kultur- und Begegnungszentrum Rodewitz

Mit dem geplanten Abriss und Neubau des Kultur- und Begegnungszentrums soll das kulturelle Angebot, die sporltlichen Freizeitaktivitäten und mittels altersgerechten/barrierfreien Bauens die Nutzungsmöglichkeiten erweitert werden. Das Zentrum fördert zudem seinen Standort als primären Treffpunkt, was einen positiven Synergieeffekt auf benachbarte Einrichtungen hervorruft.