Wandelprojekt: Kulturhaus Beucha

In Beucha, einem Ortsteil der Stadt Brandis, 15 Kilometer östlich von Leipzig, soll mit der Neubelebung des leerstehenden Kulturhauses der langen bergbaugeschichtlichen Tradition des Ortes Rechnung getragen werden. Mit Bürgermeister Arno Jesse und Architekt Kim Wortelkamp haben wir über das Vorhaben gesprochen.

 

Das Gebäude soll durch behutsame Sanierung, teilweisen Umbau und Ergänzungen eines baulich verbundenen Neubaus zu einem Gründerzentrum und Landstadtlabor entwickelt werden.

 

Mit 5,5 Millionen Euro wird das Vorhaben von der Bundesregierung mit Fördermitteln aus dem Investitionsgesetz Kohleregionen unterstützt. Wenn alles wie geplant verläuft, wird das Haus in neuem Gewand ab 2026 den Ort und seine Mitte bereichern.

Projektfilm

 

ZAHLEN, DATEN & FAKTEN

  • Standort: August-Bebel-Straße 60, 04824 Brandis / OT Beucha (Landkreis Leipzig)
  • Projektträger: Stadt Brandis
  • Gesamtkosten (vsl.): 6.200.000€
  • Realisierungszeitraum (vsl.): bis 2026

 

Videoproduktion: Sachsen Fernsehen im Auftrag der Sächsischen Agentur für Strukturentwicklung GmbH