Das Logo Frühschicht mit einer Luftaufnahme von Görlitz im Hintergrund.

JETZT ANMELDEN!

„Eine Frühschicht für mein Görlitz – Wissenschaftsland Sachsen gestalten“

Mit viel Geld und viel Engagement passiert in der Lausitz gerade etwas ganz Großes. Investitionen in Hochschulen, Forschungseinrichtungen, in Wirtschaft und Technik, in Mobilität und Gemeinwesen steht die Region am Beginn einer neuen Ära.

Wer? Junge Menschen zwischen 13 und 27 engagieren sich eine Frühschicht lang für den Wissenschaftsstandort Görlitz
Wann? 10. Juni 2024 von 8 Uhr bis 16 Uhr
Wo? Görlitz
Warum? Die Europastadt im Dreiländereck Deutschland, Tschechien und Polen entwickelt sich in den nächsten Jahren zu einem Hotspot der Wissenschaft. Das ist die Grundlage für wirtschaftlichen Fortschritt, Wachstum und nachhaltige Entwicklung in der gesamten Region. Die Menschen werden davon profitieren, besonders die junge Generation. Jetzt ist die Gelegenheit, die Lausitz von morgen aktiv mitzugestalten, mit Ideen und Engagement. Sprecht und arbeitet mit uns!
Wie teuer? Kostenlos – wir verpflegen Euch
Welches Verfahren? Nach einem Kreativ-Frühstück und spannenden Workshops mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie Görlitzer Zukunftsentwicklern aus Wirtschaft, Kultur und Kommunikation stellt Ihr in einem Pitch einer hochkarätig besetzten Jury – u. a. mit Ministerpräsident Michael Kretschmer und Wissenschaftsminister Sebastian Gemkow – Eure Ideen vor. Alle weiteren Infos erhaltet Ihr zeitnah nach der Anmeldung.

Seid ein Teil davon und nutzt die einmalige Chance, die Zukunft Eurer Heimat mitzugestalten, Ideen zu entwickeln und so zu einer der innovativsten, und mordernsten Regionen mit hoher Lebensqualität im Herzen Europas zu machen.

Mit der Hochschule Zittau/Görlitz und dem Deutschen Zentrum für Astrophysik (DZA) gibt es bereits namhafte Wissenschaftseinrichtungen vor Ort. Doch was braucht es – außer spannenden wissenschaftlichen Fragestellungen – damit sich junge Menschen dafür entscheiden, an diesen Institutionen zu studieren und zu arbeiten?

Um Antworten auf diese Fragen zu finden und Jugendliche für die anstehende Transformation zu begeistern, hat die Sächsische Agentur für Strukturentwicklung (SAS) in Zusammenarbeit mit der Kampagne des Wissenschaftsministeriums „SPIN2030. Wissenschaftsland Sachsen“ und der Initiative HI Lusatia! eine Veranstaltung unter dem Titel „Eine Frühschicht für mein Görlitz. Wissenschaftsland Sachsen gestalten“ entwickelt.

Junge Menschen zwischen 13 und 27 beschäftigen sich in einer Frühschicht von 8 bis 16 Uhr mit Fragen rund um ihre Zukunft in Görlitz, um am Ende des Tages in einem Pitch einer hochkarätig besetzten Jury. Antworten liefern zu können, beispielsweise auf die Fragen: Wie müssen Lebensumfeld, Hochschule, Freizeitmöglichkeiten und Stadtgesellschaft gestaltet werden, damit ich in Görlitz studiere? Was müsste sich ändern, damit ich meine Zukunft in Görlitz sehe?

Durch die Workshops des Tages begleiten die Schüler und Studenten die „Zukunftsentwickler“ der Region, also die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler.

Für die Teilnahme wird eine Teilnahmebestätigung ausgestellt. Zur Freistellung für das Projekt kann die Schule formlos angefragt werden.

Anmeldeformular

Bitte rechnen Sie 9 plus 8.

* Pflichtfelder

Unsere Partner

Das Logo von Lusatia
Das Logo von Görlitz
Das Logo von Rabryka
Das Logo von Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung
Das Logo von Interdisziplinäres Zentrum für transformativen Stadtumbau
Das Logo von Casus - center for advanced systems understanding
Das Logo von der Hochschule Zittau/Görlitz
Das Logo von Görlitz nachhaltig
Das Logo von DLR